Die smarten Makler

für den cleveren Immobilienverkauf

smart

modern

professionell

unkunvonetionell

ideenreich

auffallend

Der Schlüssel zur Sicherheit

Aktuell. Wohl der schönste Moment bei Haus- oder Wohnungskauf: wenn Käufer die Schlüssel zum neuen Zuhause bekommen.

Endlich kann allein über die Immobilie verfügt werden. Allerdings sollte sich der Käufer bzw. die Käuferin dabei auch sicher sein. „Überprüfen Sie, ob die Anzahl der übergebenen Schlüssel mit den tatsächlich vorhandenen übereinstimmt“, empfiehlt Immobilienexperte Klaus Suppan von Immoteam7. Denn nicht selten hatten Vorbesitzer zusätzliche Schlüssel anfertigen lassen, diese an Verwandte oder Nachbarn weitergegeben und beim Verkauf schlicht darauf vergessen. Klaus Suppan: „Über die Anzahl der kursierenden Schlüssel geben eventuell alte Übergabeprotokolle und die Hausverwaltung Auskunft.“ Für jeden Zylinder existieren normalerweise mindestens drei Schlüssel. Werden weniger Schlüssel übergeben, sollte man stutzig werden.

Im Zweifel Zylinder

tauschen Wer unsicher ist, sollte den Rat eines professionellen Sicherheitstechnikers suchen und gegebenenfalls die Zylinder aller Außentüren tauschen. Bei dieser Gelegenheit empfiehlt es sich, ausschließlich Modelle der neuesten Sicherheitsklasse zu wählen.

Schließsystem

Ein Schließsystem im Einfamilienhaus erspart einen dicken Schlüsselbund. Sämtliche Schlösser können mit dem gleichen Schlüssel geöffnet werden. Ebenso ist es möglich, mit einzelnen Schlüsseln nur bestimmte Bereiche zugänglich zu machen. Ebenso beraten Experten in diesem Zusammenhang auch über mögliche Sicherungssysteme wie Videoüberwachung der Eingangstüre und anderer Bereiche. In manchen Fällen ist vielleicht auch die Installation einer Alarmanlage an kritischen Stellen des Hauses zu überlegen. Egal welche Maßnahmen gesetzt werden, ein Eigenheim sollte immer das Gefühl von Sicherheit geben!

„Für Eigenheime ist ein Schließsystem in jedem Fall überlegenswert.“
Klaus Suppan, Immoteam7